Julia Rainer ist UNO Jugenddelegierte 2015

Seit April 2015 ist Julia Rainer die neue UNO Jugenddelegierte Österreichs und wird im Oktober bei der UNO Generalversammlung die Interessen von Kindern und Jugendlichen vertreten.

Auf ihren rund vierwöchigen Aufenthalt in New York wird sich Julia auf verschiedenste Weise vorbereiten. Geplant sind Diskussionsrunden sowie Workshops mit Jugendlichen, Besuche von Jugendzentren sowie Vernetzungstreffen mit verschiedensten ExpertInnen und NGOs. Weiters plant Julia, ähnlich wie ihre Vorgängerin Lydia, ab Mitte September eine Österreich-Tour, um möglichst viele verschiedene Meinungen und Anliegen von jungen Menschen zu hören. Wenn auch du, deine Jugendgruppe, dein Jugendverein, dein Jugendzentrum usw. Julia Treffen willst, dann schreib ihr eine Email unter julia.rainer@bjv.at oder nimm über Facebook Kontakt mir ihr auf!

Julia berichtet über ihre Aktivitäten als UNO Jugenddelegierte regelmäßig auf ihrem Blog sowie auf ihrer Facebook-Seite.

Julia Rainer …

Julia ist 22 Jahre alt und kommt aus Wien, wo sie Internationale Entwicklung und Jus studiert. Wertvolle internationale Erfahrungen durfte Julia auch ein Semester an der Universität in Dijon (Frankreich) sammeln. Ihr Bezug zur UNO betrifft verschiedene Bereiche: Julia war 2012 bei der Konferenz für nachhaltige Entwicklung Rio+20 dabei und hat sich auch in der vorrangehenden Jugendkonferenz vor Ort engagiert. Die Themen Jugendpartizipation, Umweltpolitik und Bildung haben Julia seitdem nicht mehr losgelassen und für diese möchte sie sich auch als Jugenddelegierte einsetzen. Seit Jahren nimmt sie zudem an diversen UN-Simulationen teil und hat von Wien bis Ljubljana schon einige hitzige Diskussionen zu Menschenrechten, Klimawandel und Minderheitenschutz ausgefochten.

UN Youth Delegate 2015 Julia Rainer

Julia ist auch journalistisch tätig. Sie schreibt Artikel über Internationale Politik und Global Governance und durfte auch über einige UN-Konferenzen berichten. Die Erfahrung mit Öffentlichkeitsarbeit möchte sie auch für die Position als Jugenddelegierte 2015 nützen.

Seit einem ehrenamtlichen Praktikum im Asylrechtsbereich ist es Julias Leidenschaft, Menschen mit Migrationshintergrund zu helfen. Deshalb möchte sie auch als Jugenddelegierte einen Schwerpunkt auf die Rechte von jungen Flüchtlingen und MigrantInnen legen und sich für deren Integration und die Verbesserung ihrer Situation einsetzen.

Als Teil der Österreichischen Delegation nimmt sie im Oktober 2015 an der UNO Generalversammlung teil und tritt gemeinsam mit Jugenddelegierten anderer Länder auf globaler Ebene für die Verbesserung der Situation von allen Kindern und Jugendlichen weltweit ein.

Das UNO-Jugenddelegierten-Programm der BJV …

Jugendpolitik und Jugendbeteiligung sind auch im höchsten politischen Gremium, der Generalversammlung der UNO, wichtige Handlungsfelder. Jedes Land hat die Möglichkeit, jährlich Jugenddelegierte zur Generalversammlung zu entsenden, um die Interessen von Kindern und Jugendlichen weltweit gebündelt zu vertreten. Die zahlreichen Veranstaltungen rund um die UNO Generalversammlung im Herbst in New York, die Möglichkeit vor der Generalversammlung eine Rede zu halten und sich mit DiplomatInnen und Jugenddelegierten zu vernetzen, bieten eine einzigartige Chance, Kinderrechte und Jugendthemen verstärkt in die UNO zu tragen. Alle zwei Jahre arbeiten die UNO Jugenddelegierten während der Generalversammlung sogar an einer gemeinsamen Resolution. Österreich entsendet jedes Jahr eine/n Jugendelegierte/n zur UNO Generalversammlung – ausgewählt und vorbereitet durch die BJV.

Im April 2015 wurde Julia Rainer als UN Youth Delegate 2015 ausgewählt.

Im Dezember 2015 / Jänner 2016 wird das UNO-Jugenddelegierten-Programm 2016 neu ausgeschrieben. Alle Infos dazu sind rechtzeitig in unserem Newsletter, auf Facebook und unserer Website zu finden.