Jugendstimme bei den Vereinten Nationen

Natalie Haas ist diesjährige UN Youth Delegate (UNYD) aus Österreich! Sie ist 22 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Salzburg. Dort hat sie eine Ausbildung zur Kindergartenpädagogin gemacht und Politikwissenschaften studiert. Momentan schließt sie ihren Master in Conflict Resolution in England ab und zieht derzeit gerade wieder zurück nach Österreich. Im Oktober heißt es für Natalie gleich wieder Koffer packen: sie wird die österreichische Jugend bei der UNO-Generalversammlung in New York vertreten. In diesem Blogbeitrag stellt sich Natalie vor und gibt bereits einen Einblick, was sie als österreichische UN Youth Delegate plant.

Bald ist es soweit, ich werde das Amt als österreichische UN Jugenddelegierte antreten.

Als eure UNYD möchte ich mich auf internationaler Ebene für die Rechte und Teilhabe von Jugendlichen einsetzen, ein Sprachrohr für unsere Jugend sein, Antworten auf Fragen formulieren, die vielleicht noch gar nicht gestellt wurden und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Jugendlichen stärken.

Die kommenden Monate werden umfangreich, vielseitig und aufregend und ich möchte sie gerne mit euch gemeinsam gestalten.

Für meine Vertretungsaufgabe habe ich vier grundsätzliche große Ziele:

 

Natalie will ein Sprachrohr für Kinder und Jugendliche sein

Erstens, Jugendliche in Österreich für Internationale Beziehungen zu begeistern und ihnen die Sustainable Development Goals näher zu bringen und zweitens, Anregungen und Input von euch für meine Vertretungsaufgabe einzuholen. Das wird zum Beispiel in der  geplanten “Land der Zukunft“ Tour passieren, welche mich durch ganz Österreich führen wird. Mehr zu dieser erfahrt ihr bald hier am Blog.

Ein drittes Ziel ist, den grenzüberschreitenden Austausch und die multilaterale Jugendarbeit zu stärken. Erreichen kann man besonders dann etwas, wenn man gut vernetzt ist. Hier können die Jugenddelegierten aller Länder gemeinsam enorme Fortschritte machen.

Das vierte und wichtigste Ziel, wofür alle anderen Voraussetzung sind, ist es natürlich Sprachrohr und Vertreterin für die Interessen und Anliegen Jugendlicher auf internationaler Ebene zu sein. Das passiert einerseits durch die Zusammenarbeit und Beratung der Österreichischen Delegation zur UNO-Generalversammlung in Jugendfragen und natürlich durch die aktive Teilnahme am UN General Assembly im Oktober in New York.

Den grundsätzlichen Rahmen und die Orientierung für meine Aufgaben als UNYD bieten die bereits erwähnten Sustainable Development Goals – die 17 Weltziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Orientiert an diesen Zielen werde ich mir Schwerpunkte für meine bevorstehende Aufgabe setzen.

Nach der bevorstehenden Übergabe des Amtes, von meiner Vorgängerin Anna Holzhacker, werde ich offiziell die Vertretungsaufgabe beginnen.

In den kommenden Monaten bis zur UN Generalversammlung im Oktober, freue ich mich auf die intensive Zusammenarbeit mit der BJV, auf viele Treffen mit den österreichischen Jugendorganisationen, den für Jugend verantwortlichen Entscheidungsträgern und ganz besonders mit euch, den jungen Leuten selbst.

Alle Infos, Termine und Neuigkeiten findet ihr auf dem BJV Blog und der UNYD Facebook Seite.

Ich freue mich sehr, wenn ihr jetzt schon Kontakt mit mir aufnehmen wollt, ihr Ideen und Anregungen habt und mich zum Beispiel im Rahmen der “Land der Zukunft“ Österreich Tour mit eurer Schulklasse, eurer Jugendgruppe, eurer Organisation oder eurer Idee treffen wollt. Ihr erreicht mich unter natalie.haas(a)bjv.at , über Facebook oder Twitter.

Ich freue mich auf euch und eure Ideen!

Das UN Youth Delegate-Programm der BJV …

Jugendpolitik und Jugendbeteiligung sind auch im höchsten politischen Gremium, der Generalversammlung der UNO, wichtige Handlungsfelder. Jedes Land hat die Möglichkeit, jährlich Jugenddelegierte zur Generalversammlung zu entsenden, um die Interessen von Kindern und Jugendlichen weltweit gebündelt zu vertreten. Die zahlreichen Veranstaltungen rund um die UNO Generalversammlung im Herbst in New York, die Möglichkeit vor der Generalversammlung eine Rede zu halten und sich mit DiplomatInnen und Jugenddelegierten zu vernetzen, bieten eine einzigartige Chance, Kinderrechte und Jugendthemen verstärkt in die UNO zu tragen. Alle zwei Jahre arbeiten die UNO Jugenddelegierten während der Generalversammlung sogar an einer gemeinsamen Resolution. Österreich entsendet jedes Jahr eineN JugendelegierteN zur UNO Generalversammlung – ausgewählt und vorbereitet durch die BJV.

Natalie wurde Ende April als UN Youth Delegate ausgewählt

Das nächste Mal wird das UNO-Jugenddelegierten-Programm im Frühjahr 2019 ausgeschrieben. Alle Infos dazu sind rechtzeitig in unserem Newsletter, auf Facebook und unserer Website zu finden.