Quer durch Europa mit den Youth Goals

Ganz am Anfang oder schon mittendrin? Hannah Sattlecker ist neue EU Youth Delegate 2019/2020 und fasst für euch zusammen, was sie die nächsten zwei Jahre als EYD erwartet.

Seit Februar bin ich nun European Youth Delegate (EYD) und werde die nächsten zwei Jahre gemeinsam mit Shervin Sardari die Interessen junger Menschen bis 30 in Europa vertreten. Was das für uns als EYDs heißt? Wir werden quer durch Europa reisen, uns mit unterschiedlichen Jugendorganisationen und PolitikerInnen austauschen und vernetzen, Ideen und Pläne einbringen und uns vor allem für junge Menschen in Europa einsetzen.

Bereits in meinem Studium der Bildungswissenschaften habe ich mich viel mit Politischer Bildung beschäftigt und mit jungen Menschen ausgetauscht, sei es als Tutorin für Studierende oder als Workshopleiterin bei einem EU-Projekt. Doch nun möchte ich einen Schritt weiter gehen und auf ganz Europa zu blicken, statt „nur“ auf die Universität oder meine Schule.

Hannah Sattlecker ist 24 Jahre alt und kommt aus Wien.

Auch wenn jeder Neubeginn viele neue Herausforderungen und möglicherweise auch Überforderung mit sich bringt – alleine bin ich nicht. Da ist zum einen Shervin, mit dem ich die Aufgaben als EYD gemeinsam bewältigen werde, und zum anderen sind es aber auch all die Menschen, die ich auf den verschiedensten Konferenzen, Gremien und Treffen kennen lernen und die mit mir gemeinsam an Ideen für Europa tüfteln und mitgestalten.

Es wurde ja schon einiges an Vorarbeit geleistet: Rund 50.000 Jugendliche wurden europaweit im Rahmen des Strukturierten Dialogs (Jugenddialog) nach ihren Prioritäten in einem Europa der Zukunft befragt. Daraus entstanden sind elf Youth Goals zu elf Themenfeldern, die jungen Menschen in Europa wichtig sind. Mit der Formulierung der Jugendziele ist es natürlich noch nicht getan – jetzt müssen sie auch umgesetzt werden! Für erste Anregungen geht es bereits Anfang März nach St.Gilgen, dann nach Rumänien zur EU-Jugendkonferenz und  Anfang April nach Brüssel für ein Netzwerktreffen.

EYDs im Doppelpack: Hannah Sattlecker und Shervin Sardari

Als Generation, die dem Klimawandel und den damit verbundenen Folgen direkt ins Gesicht blickt, liegt mir Youth Goal Nummer 10 („Sustainable Green Europe“) besonders am Herzen. Die derzeitigen „Fridays for future“ Schulstreiks für besseren Klimaschutz zeigen vor allem eins: Europa kann nicht vorankommen ohne junge Menschen, die sich mit den zentralen Aufgaben der Zukunft auseinandersetzen, die kritisch denken können, ihre Rechte in Europa kennen und Neues lernen wollen. Aus diesem Grund ist mir auch Youth Goal Nummer 8 („Quality Learning“) sehr wichtig.

Langweilig wird mir auf keinen Fall, denn abseits der Youth Goals warten in nächster Zeit schon einige andere zentrale Themen wie zum Beispiel der endgültige Ausgang des Brexits. Zudem steht auch die EU-Wahl am 26. Mai bereits vor der Tür. Durch die Besonderheit, dass neben Österreich als einzigem EU-Land auch in Malta bereits mit 16 gewählt werden darf, ist es umso wichtiger, junge Menschen vom Gebrauch ihres Stimmrechts zu überzeugen. Für mich ist diese Zeit ein Anfang, ein Neubeginn. Gleichzeitig stehe ich bereits mittendrin in den Herausforderungen der nächsten Zeit. Los geht’s!

Text: Hannah Sattlecker