Jugend setzt sich für einen Wandel in Europa ein!

Johannes Wittmann ist neuer European Youth Delegate (EYD) 2020/2021 und fasst für euch zusammen, was ihn in seiner Aufgabe als EYD erwarten wird.

Europa steht vor wichtigen Entscheidungen, die die Zukunft von uns allen betreffen.

Nicht nur durch die von uns Menschen verursachte Klimaerwärmung und das Artensterben sind Änderungsmaßnahmen erforderlich, um unsere Lebensgrundlage zu erhalten. Es sind viele Dinge, nicht zuletzt die Veränderung am Arbeitsmarkt, die in Zukunft herausfordernd aber zugleich interessant sein werden.

Um an diesen und vielen weiteren Fragen zu arbeiten und gleichzeitig die Meinung der Jugendlichen in Österreich europaweit zu vertreten, habe ich mich als European Youth Delegate beworben.

Nun darf ich gemeinsam mit EYD Hannah die Bundesjugendvertretung und somit die Interessen der circa 3 Millionen 0-30 Jährigen für die nächsten zwei Jahre vertreten.

European Youth Delegates Hannah und Johannes

Zu den wichtigsten Aufgaben wird es zählen, sich mit europäischen JugendvertreterInnen auszutauschen und gemeinsam über Änderungen und Ideen abzustimmen.

Als erstes werden Hannah und ich bei der 2. Österreichische Jugendkonferenz in Vorarlberg von 4.-6. März mit vielen Jugendlichen sprechen, um herauszufinden was den Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Österreich wichtig ist.

Diese Interessen dürfen wir dann eine Woche später bei der EU-Jugendkonferenz in Kroatien vertreten.

Ein tolles Beispiel dafür, was bei den Jugendkonferenzen am Ende entstehen kann, sind die Youth Goals. Anhand dieser 11 Ziele wird skizziert, was den Jugendlichen in Europa wichtig ist und wo es Änderungsbedarf gibt. Das Youth Goal 6 „Jugend im ländlichen Raum voranbringen“ ist mir persönlich sehr wichtig, da ich selbst vom Land komme und oft den großen Stadt-Land Unterschied bemerkte. Für das Youth Goal 10 „Ein nachhaltiges, grünes Europa“ setzte ich mich im Zuge meines Studiums der Umweltsystemwissenschaften und Volkswirtschaftslehre auch privat stark ein.

Es warten jede Menge spannender Herausforderungen: Also gehen wir’s an!