Gemeinschaft gestalten! Aber wie?

Es ist soweit: die Dialog-Plattform für den Strukturierten Dialog ist online! Mit diesem Tool werden Vorschläge aus ganz Österreich gesammelt und diskutiert. Die Leitfragen für das Thema "Gesellschaft gestalten! Aber wie?" sind:

1. Was sollte getan werden, damit Beteiligung in allen Bildungsbereichen selbstverständlich wird?

Mit „allen Bildungsbereichen“ sind sowohl Schulen, Berufsschulen, Universitäten etc. (formale Bildung) gemeint, als auch die außerschulische Bildung, wie sie bspw. in Jugendorganisationen und Jugendarbeit passiert (non-formale und informelle Bildung).

2. Was sollte getan werden, um Vertrauen und gegenseitiges Verständnis zwischen jungen Menschen und EntscheidungsträgerInnen zu fördern?
Jugendliche und EntscheidungsträgerInnen aus Politik und Verwaltung müssen gut zusammenarbeiten können, damit Beteiligung wirksam wird – Vertrauen und Verständnis ist dafür die Basis.

3. Wie sollten junge Menschen und Jugendorganisationen in die Gestaltung von Politik und Gesellschaft eingebunden werden?
Jugendliche müssen in alle Entscheidungen einbezogen werden, die sie betreffen – sei es direkt oder indirekt. Beteiligung bedeutet jedoch mehr als bloß zu informieren und zuzuhören.

4. Wie kann Jugendarbeit junge Menschen zu Beteiligung ermächtigen?

5. Wie können junge Menschen ihren Bedürfnissen entsprechend informiert, ermächtigt und beteiligt werden?
Damit sich Jugendliche in politische und demokratische Prozesse einbringen können braucht es passende Informationen und Möglichkeiten. Wie sollen auch neue, alternative Technologien und Werkzeuge dafür genutzt werden?

6. Was brauchst du, damit du dich bei Entscheidungsprozessen beteiligst?
Wenn dich etwas daran hindert, Gemeinschaft mitzugestalten – was würdest du brauchen, um dich doch einzubringen?

Welche konkreten Maßnahmen (Aktivitäten, Zuständigkeiten, Regeln und Gesetze, …) braucht es in deinem Umfeld? Wer soll diese Maßnahmen umsetzen?

Auf der Dialog-Plattform siehst du, welche Vorschläge bereits eingebracht wurden. Bestehende Statements kannst du bewerten oder mit Pro-/Contra-Argumenten zur Diskussion beitragen. Und: du kannst auch selbst eine Idee einbringen!

MACH MIT!

Was passiert danach?

Die Vorschläge werden im Frühjahr 2015 ausgewertet und in einem Bericht zusammengefasst. Politische EntscheidungsträgerInnen aus Österreich und der EU werden sich damit beschäftigen. Außerdem wird es im Sommer 2015 zwei regionale Jugendkonferenzen geben, bei dem die Vorschläge weiter konkretisiert werden. Über die Website des Strukturierten Dialogs erfährst du, was aus deinen Inputs geworden ist und wie du dich weiter einbringen kannst (bspw. bei einer der regionalen Jugendkonferenzen).